Angebote zu "Rotwein" (27 Treffer)

Kategorien

Shops

Mas Martinet Els Escurcons 2017 Rotwein Trocken
Beliebt
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit Tradition in die Moderne. So könnte man den Mas Martinet »Els Escurçons« bezeichnen. Denn hier besann man sich auf die Vinifizierungs-Methoden aus alten Zeiten und doch ist ein Wein entstanden, der ganz wunderbar ins 21.Jahrhundert passt, ist er doch jeder Uniformierung abhold. Doch der Reihe nach: Els Escurçons stammt von einer uralten kleinen Parzelle, der Ca L'Olives, die in der höchsten Lage – 600 Meter über dem Meer – des Weingutes Mas Martinet liegt. Hier stehen alte Garnacha-Reben, die Hektar-Erträge sind minimal, der Weinberg wird nach strengen biodynamischen Regeln bewirtschaftet. Die Lese erfolgt per Hand, die Trauben werden dann nochmal sorgfältig selektioniert. So weit, so normal. Spannend wird es dann bei der Kellerarbeit. Anstatt sich der – bei Spitzenweinen immer mehr um sich greifenden Barriques-Mania – zu bedienen, (in extremer Weise sei hier der doppelte 100%-Neuholz-Ausbau erwähnt), wird der Els Escurçons zuerst in den traditionellen »Tinas« (große Bottiche aus Holz) vinifiziert. Erst danach folgt eine weitere Reife in Barriques aus dem Burgund, davon sind allerdings nur ein Drittel neu. Der Rest kommt in zweijährige bzw. dreijährige Fässer. Er zeigt sich in kräftig-kirschroter Robe mit granatrotem Saum. Sehr feine, lange Kirchenfenster bilden sich beim Schwenken. Die herrlich barocke Nase ist enorm facettenreich, mit roten und schwarzen Früchten, Noten von Kompott (Maulbeere, Preiselbeere), Kaffee, Gewürzen, dunkler Schokolade, Unterholz, Rauch, balsamischen und mineralischen Aspekten. Naturgemäß halten sich die Röstaromen stark bedeckt, freilich ist doch ein genialer Hauch von Holz zu spüren. Am Gaumen zuerst überraschend dezent, doch dann mit einer verblüffend vielschichtigen Struktur aufwartend: kompakte Tannine, spürbare Weinsäure, sehr reife Frucht, fein dosiertes Holz, exzellente Frische, wohltuende Herbheit, kompromisslos Terroir zeigend, mineralisch, lang, mächtiges Potenzial.

Anbieter: Vinos
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Klassik genießen - feierliche Kirchenmusik, Wei...
36,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Genuss für jeden Liebhaber feinster klassischer Kirchenmusik. Genießen Sie mit einem Glas Wein phänomenale Chormusik. Der Wiener Chorverein und die Wiener Symphoniker spielen unter dem legendären Herbert von Karajan die Leidensgeschichte Jesu nach dem Matthäusevangelium vom Barock-Meister Johann Sebastian Bach. Verpackt in einer Weinkiste mit einem edlen Rotwein und dieser CD, wird es eine geschmackvolle Überraschung für den Fan der klassischen Musik.

Anbieter: Dodax
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Juan Gil Pedrera Monastrell/Syrah 2018 Rotwein ...
Angebot
6,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Einfach bewundernswert, wie es das Team von Juan Gil immer wieder schafft, eine gute Qualität zum kleinen Preis anzubieten. Mit dieser Cuvée aus Monastrell und Syrah haben sie einen Rotwein kreiert, bei dem auf den Ausbau in Holzfässern ganz verzichtet wurde und der trotz seiner Jugendlichkeit einen ausgeprägten Charakter hat. In einem kräftigen Kirschrot gibt er seine reifen Beeren und Fruchtaromen preis. Im Mund überraschend vollmundig mit weichen Tanninen und fruchtiger Frische.

Anbieter: Vinos
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Klassik genießen - feierliche Kirchenmusik, Wei...
36,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Genuss für jeden Liebhaber feinster klassischer Kirchenmusik. Genießen Sie mit einem Glas Wein phänomenale Chormusik. Der Wiener Chorverein und die Wiener Symphoniker spielen unter dem legendären Herbert von Karajan die Leidensgeschichte Jesu nach dem Matthäusevangelium vom Barock-Meister Johann Sebastian Bach. Verpackt in einer Weinkiste mit einem edlen Rotwein und dieser CD, wird es eine geschmackvolle Überraschung für den Fan der klassischen Musik.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Palacio Quemado Crianza 2016 1,5L. Magnum Rotwe...
Top-Produkt
18,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Obowhl Spanien mittlerweile in der Oberliga der weinerzeugenden Länder mitspielt, halten die Weinberge noch unzählige Überraschungen und Neuentdeckungen für uns Weinliebhaber bereit. Die Crianza von Palacio Quemado ist ein solches Fundstück. Denn was hier an Qualität ins Glas fließt, dafür muss man andernorts wesentlich tiefer in die Tasche greifen. Die Weine der Palacio Qumado-Edition bilden die Premium-Linie der Kellerei. Ehrensache also, dass hierfür nur Spaniens Toprebe Tempranillo in Frage kommt. Der Wein reifte für mehr als 9 Monate in neuen Barriques und verdankt diesem Aufenthalt sein gut strukturiertes Tannin-Gerüst. Dunkle Kirschen, Wacholder, ein Hauch Veilchen und zarte Vanillenoten verbinden sich zu einem genussvollen Potpourri, das im Finale nochmal das ganze Temperament südspanischer Weine zeigt. Ein Geheim-Tipp für Crianza-Fans .

Anbieter: Vinos
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Die Sternstunde des Josef Bieder - Revue für ei...
6,10 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Josef Bieder, Chefrequisiteur, kommt auf die Bühne und möchte die Requisiten für die Vorstellung am nächsten Tag einrichten. Zu seiner Überraschung ist der Zuschauerraum gefüllt, von Schließtag keine Spur. Nach seinem ersten Schrecken mokiert er sich grantelnd über die Theaterleitung, aber selbst das Publikum wieder wegschicken kann er nicht. Das würde seine Kompetenzen überschreiten. Also rettet er sich in Theateranekdoten und da hat er in seinen vierzig Berufsjahren reichlich Material gesammelt. Josef Bieder nutzt die Gunst der Stunde und gibt Innenansichten des Theaters aus der Perspektive eines Requisiteurs zum Besten, der zum Beispiel durch die richtige Rezeptur für den gefakten Rotwein maßgeblich das Gelingen oder Misslingen einer Arie beeinflussen kann.Und wir lernen einen Menschen kennen, der noch ganz andere künstlerische Ambitionen hatte, denn Josef Bieder träumte einst davon Sänger zu werden. Das Dirigentenhandwerk hätte ihm auch gefallen und so hat er einen kritisch-liebevollen Blick auf die vielen namhaften Dirigenten, die er im Laufe seiner Berufsjahre beobachten durfte. Josef Bieders Leidenschaft gilt eindeutig dem Musiktheater aber Schauspiel und Ballett bekommen in seinem spartenübergreifenden Rundumschlag natürlich ebenso ihr Fett weg, zum Beispiel, wenn er sich über die ?Avantgardismen? im Sprechtheater amüsiert.?Die Sternstunde des Josef Bieder? ist eine liebevolle Hommage ans Theater, eine Paraderolle für einen Schauspieler mit sängerischen Qualitäten. Eine Rolle also, wie auf den Leib geschrieben für Stephan Mertl! Mit dem Regisseur Gunther Möllmann konnte ein erfahrener, in allen Sparten und Genres erprobter Theatermann für das Eröffnungsstück in der Reithalle gewonnen werden. Gunther Möllmann dürfte auch langjährigen Besuchern des Landestheaters Coburg von zahlreichen früheren Arbeiten vertraut sein.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Palacio Quemado Crianza 2017 Rotwein Trocken
Empfehlung
8,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Obowhl Spanien mittlerweile in der Oberliga der weinerzeugenden Länder mitspielt, halten die Weinberge noch unzählige Überraschungen und Neuentdeckungen für uns Weinliebhaber bereit. Die Crianza von Palacio Quemado ist ein solches Fundstück. Denn was hier an Qualität ins Glas fließt, dafür muss man andernorts wesentlich tiefer in die Tasche greifen. Die Weine der Palacio Qumado-Edition bilden die Premium-Linie der Kellerei. Ehrensache also, dass hierfür nur Spaniens Toprebe Tempranillo in Frage kommt. Der Wein reifte für mehr als 9 Monate in neuen Barriques und verdankt diesem Aufenthalt sein gut strukturiertes Tannin-Gerüst. Dunkle Kirschen, Wacholder, ein Hauch Veilchen und zarte Vanillenoten verbinden sich zu einem genussvollen Potpourri, das im Finale nochmal das ganze Temperament südspanischer Weine zeigt. Ein Geheim-Tipp für Crianza-Fans .

Anbieter: Vinos
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Die Sternstunde des Josef Bieder - Revue für ei...
6,10 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Josef Bieder, Chefrequisiteur, kommt auf die Bühne und möchte die Requisiten für die Vorstellung am nächsten Tag einrichten. Zu seiner Überraschung ist der Zuschauerraum gefüllt, von Schließtag keine Spur. Nach seinem ersten Schrecken mokiert er sich grantelnd über die Theaterleitung, aber selbst das Publikum wieder wegschicken kann er nicht. Das würde seine Kompetenzen überschreiten. Also rettet er sich in Theateranekdoten und da hat er in seinen vierzig Berufsjahren reichlich Material gesammelt. Josef Bieder nutzt die Gunst der Stunde und gibt Innenansichten des Theaters aus der Perspektive eines Requisiteurs zum Besten, der zum Beispiel durch die richtige Rezeptur für den gefakten Rotwein maßgeblich das Gelingen oder Misslingen einer Arie beeinflussen kann.Und wir lernen einen Menschen kennen, der noch ganz andere künstlerische Ambitionen hatte, denn Josef Bieder träumte einst davon Sänger zu werden. Das Dirigentenhandwerk hätte ihm auch gefallen und so hat er einen kritisch-liebevollen Blick auf die vielen namhaften Dirigenten, die er im Laufe seiner Berufsjahre beobachten durfte. Josef Bieders Leidenschaft gilt eindeutig dem Musiktheater aber Schauspiel und Ballett bekommen in seinem spartenübergreifenden Rundumschlag natürlich ebenso ihr Fett weg, zum Beispiel, wenn er sich über die ?Avantgardismen? im Sprechtheater amüsiert.?Die Sternstunde des Josef Bieder? ist eine liebevolle Hommage ans Theater, eine Paraderolle für einen Schauspieler mit sängerischen Qualitäten. Eine Rolle also, wie auf den Leib geschrieben für Stephan Mertl! Mit dem Regisseur Gunther Möllmann konnte ein erfahrener, in allen Sparten und Genres erprobter Theatermann für das Eröffnungsstück in der Reithalle gewonnen werden. Gunther Möllmann dürfte auch langjährigen Besuchern des Landestheaters Coburg von zahlreichen früheren Arbeiten vertraut sein.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
CONFIDENCES DE PRIEURE-LICHINE 2015 - ZWEITWEIN...
Beliebt
28,54 € *
zzgl. 6,00 € Versand

2015 war ein komplexer Jahrgang aufgrund der Klimabedingungen. Dies ergab einen gut gelungenen Rotwein, wo die rassige und kräftige Cabernetrebe überraschende Konzentration verleiht während die Merlotrebe Volumen und Geschmeidigkeit mitbringt. Eine Konfidenz, die im größten Kreis geteilt werden sollte!

Anbieter: Vinatis
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Die Sternstunde des Josef Bieder - Revue für ei...
6,10 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Josef Bieder, Chefrequisiteur, kommt auf die Bühne und möchte die Requisiten für die Vorstellung am nächsten Tag einrichten. Zu seiner Überraschung ist der Zuschauerraum gefüllt, von Schließtag keine Spur. Nach seinem ersten Schrecken mokiert er sich grantelnd über die Theaterleitung, aber selbst das Publikum wieder wegschicken kann er nicht. Das würde seine Kompetenzen überschreiten. Also rettet er sich in Theateranekdoten und da hat er in seinen vierzig Berufsjahren reichlich Material gesammelt. Josef Bieder nutzt die Gunst der Stunde und gibt Innenansichten des Theaters aus der Perspektive eines Requisiteurs zum Besten, der zum Beispiel durch die richtige Rezeptur für den gefakten Rotwein maßgeblich das Gelingen oder Misslingen einer Arie beeinflussen kann.Und wir lernen einen Menschen kennen, der noch ganz andere künstlerische Ambitionen hatte, denn Josef Bieder träumte einst davon Sänger zu werden. Das Dirigentenhandwerk hätte ihm auch gefallen und so hat er einen kritisch-liebevollen Blick auf die vielen namhaften Dirigenten, die er im Laufe seiner Berufsjahre beobachten durfte. Josef Bieders Leidenschaft gilt eindeutig dem Musiktheater aber Schauspiel und Ballett bekommen in seinem spartenübergreifenden Rundumschlag natürlich ebenso ihr Fett weg, zum Beispiel, wenn er sich über die ?Avantgardismen? im Sprechtheater amüsiert.?Die Sternstunde des Josef Bieder? ist eine liebevolle Hommage ans Theater, eine Paraderolle für einen Schauspieler mit sängerischen Qualitäten. Eine Rolle also, wie auf den Leib geschrieben für Stephan Mertl! Mit dem Regisseur Gunther Möllmann konnte ein erfahrener, in allen Sparten und Genres erprobter Theatermann für das Eröffnungsstück in der Reithalle gewonnen werden. Gunther Möllmann dürfte auch langjährigen Besuchern des Landestheaters Coburg von zahlreichen früheren Arbeiten vertraut sein.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
ANTONYME 2018 - DOMAINE CANET VALETTE
Top-Produkt
9,97 € *
zzgl. 6,00 € Versand

Strukturiert und überraschend aromatisch, ist der Petit Vin der Domaine Canet Valette ein echter Genusstipp, für all jene, die diesen Rotwein noch nicht kennen ! Ein Saint-Chinianer mit so gutem Qualitäts-/Preisverhältnis, lohnt und ist ein wahres Juwel und ein großer Wein aus dem Languedoc Roussillon! Das Weingut wurde vom Wein Guide Bettane & Desseauve mit 2 Sternen prämiert für die sorgfältige und regelmäßige Produktion.

Anbieter: Vinatis
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Die Sternstunde des Josef Bieder - Revue für ei...
6,10 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Josef Bieder, Chefrequisiteur, kommt auf die Bühne und möchte die Requisiten für die Vorstellung am nächsten Tag einrichten. Zu seiner Überraschung ist der Zuschauerraum gefüllt, von Schließtag keine Spur. Nach seinem ersten Schrecken mokiert er sich grantelnd über die Theaterleitung, aber selbst das Publikum wieder wegschicken kann er nicht. Das würde seine Kompetenzen überschreiten. Also rettet er sich in Theateranekdoten und da hat er in seinen vierzig Berufsjahren reichlich Material gesammelt. Josef Bieder nutzt die Gunst der Stunde und gibt Innenansichten des Theaters aus der Perspektive eines Requisiteurs zum Besten, der zum Beispiel durch die richtige Rezeptur für den gefakten Rotwein maßgeblich das Gelingen oder Misslingen einer Arie beeinflussen kann.Und wir lernen einen Menschen kennen, der noch ganz andere künstlerische Ambitionen hatte, denn Josef Bieder träumte einst davon Sänger zu werden. Das Dirigentenhandwerk hätte ihm auch gefallen und so hat er einen kritisch-liebevollen Blick auf die vielen namhaften Dirigenten, die er im Laufe seiner Berufsjahre beobachten durfte. Josef Bieders Leidenschaft gilt eindeutig dem Musiktheater aber Schauspiel und Ballett bekommen in seinem spartenübergreifenden Rundumschlag natürlich ebenso ihr Fett weg, zum Beispiel, wenn er sich über die ?Avantgardismen? im Sprechtheater amüsiert.?Die Sternstunde des Josef Bieder? ist eine liebevolle Hommage ans Theater, eine Paraderolle für einen Schauspieler mit sängerischen Qualitäten. Eine Rolle also, wie auf den Leib geschrieben für Stephan Mertl! Mit dem Regisseur Gunther Möllmann konnte ein erfahrener, in allen Sparten und Genres erprobter Theatermann für das Eröffnungsstück in der Reithalle gewonnen werden. Gunther Möllmann dürfte auch langjährigen Besuchern des Landestheaters Coburg von zahlreichen früheren Arbeiten vertraut sein.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Die Sternstunde des Josef Bieder - Revue für ei...
6,10 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Josef Bieder, Chefrequisiteur, kommt auf die Bühne und möchte die Requisiten für die Vorstellung am nächsten Tag einrichten. Zu seiner Überraschung ist der Zuschauerraum gefüllt, von Schließtag keine Spur. Nach seinem ersten Schrecken mokiert er sich grantelnd über die Theaterleitung, aber selbst das Publikum wieder wegschicken kann er nicht. Das würde seine Kompetenzen überschreiten. Also rettet er sich in Theateranekdoten und da hat er in seinen vierzig Berufsjahren reichlich Material gesammelt. Josef Bieder nutzt die Gunst der Stunde und gibt Innenansichten des Theaters aus der Perspektive eines Requisiteurs zum Besten, der zum Beispiel durch die richtige Rezeptur für den gefakten Rotwein maßgeblich das Gelingen oder Misslingen einer Arie beeinflussen kann.Und wir lernen einen Menschen kennen, der noch ganz andere künstlerische Ambitionen hatte, denn Josef Bieder träumte einst davon Sänger zu werden. Das Dirigentenhandwerk hätte ihm auch gefallen und so hat er einen kritisch-liebevollen Blick auf die vielen namhaften Dirigenten, die er im Laufe seiner Berufsjahre beobachten durfte. Josef Bieders Leidenschaft gilt eindeutig dem Musiktheater aber Schauspiel und Ballett bekommen in seinem spartenübergreifenden Rundumschlag natürlich ebenso ihr Fett weg, zum Beispiel, wenn er sich über die ?Avantgardismen? im Sprechtheater amüsiert.?Die Sternstunde des Josef Bieder? ist eine liebevolle Hommage ans Theater, eine Paraderolle für einen Schauspieler mit sängerischen Qualitäten. Eine Rolle also, wie auf den Leib geschrieben für Stephan Mertl! Mit dem Regisseur Gunther Möllmann konnte ein erfahrener, in allen Sparten und Genres erprobter Theatermann für das Eröffnungsstück in der Reithalle gewonnen werden. Gunther Möllmann dürfte auch langjährigen Besuchern des Landestheaters Coburg von zahlreichen früheren Arbeiten vertraut sein.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Die Sternstunde des Josef Bieder - Revue für ei...
6,10 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Josef Bieder, Chefrequisiteur, kommt auf die Bühne und möchte die Requisiten für die Vorstellung am nächsten Tag einrichten. Zu seiner Überraschung ist der Zuschauerraum gefüllt, von Schließtag keine Spur. Nach seinem ersten Schrecken mokiert er sich grantelnd über die Theaterleitung, aber selbst das Publikum wieder wegschicken kann er nicht. Das würde seine Kompetenzen überschreiten. Also rettet er sich in Theateranekdoten und da hat er in seinen vierzig Berufsjahren reichlich Material gesammelt. Josef Bieder nutzt die Gunst der Stunde und gibt Innenansichten des Theaters aus der Perspektive eines Requisiteurs zum Besten, der zum Beispiel durch die richtige Rezeptur für den gefakten Rotwein maßgeblich das Gelingen oder Misslingen einer Arie beeinflussen kann.Und wir lernen einen Menschen kennen, der noch ganz andere künstlerische Ambitionen hatte, denn Josef Bieder träumte einst davon Sänger zu werden. Das Dirigentenhandwerk hätte ihm auch gefallen und so hat er einen kritisch-liebevollen Blick auf die vielen namhaften Dirigenten, die er im Laufe seiner Berufsjahre beobachten durfte. Josef Bieders Leidenschaft gilt eindeutig dem Musiktheater aber Schauspiel und Ballett bekommen in seinem spartenübergreifenden Rundumschlag natürlich ebenso ihr Fett weg, zum Beispiel, wenn er sich über die ?Avantgardismen? im Sprechtheater amüsiert.?Die Sternstunde des Josef Bieder? ist eine liebevolle Hommage ans Theater, eine Paraderolle für einen Schauspieler mit sängerischen Qualitäten. Eine Rolle also, wie auf den Leib geschrieben für Stephan Mertl! Mit dem Regisseur Gunther Möllmann konnte ein erfahrener, in allen Sparten und Genres erprobter Theatermann für das Eröffnungsstück in der Reithalle gewonnen werden. Gunther Möllmann dürfte auch langjährigen Besuchern des Landestheaters Coburg von zahlreichen früheren Arbeiten vertraut sein.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Die Sternstunde des Josef Bieder - Revue für ei...
6,10 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Josef Bieder, Chefrequisiteur, kommt auf die Bühne und möchte die Requisiten für die Vorstellung am nächsten Tag einrichten. Zu seiner Überraschung ist der Zuschauerraum gefüllt, von Schließtag keine Spur. Nach seinem ersten Schrecken mokiert er sich grantelnd über die Theaterleitung, aber selbst das Publikum wieder wegschicken kann er nicht. Das würde seine Kompetenzen überschreiten. Also rettet er sich in Theateranekdoten und da hat er in seinen vierzig Berufsjahren reichlich Material gesammelt. Josef Bieder nutzt die Gunst der Stunde und gibt Innenansichten des Theaters aus der Perspektive eines Requisiteurs zum Besten, der zum Beispiel durch die richtige Rezeptur für den gefakten Rotwein maßgeblich das Gelingen oder Misslingen einer Arie beeinflussen kann.Und wir lernen einen Menschen kennen, der noch ganz andere künstlerische Ambitionen hatte, denn Josef Bieder träumte einst davon Sänger zu werden. Das Dirigentenhandwerk hätte ihm auch gefallen und so hat er einen kritisch-liebevollen Blick auf die vielen namhaften Dirigenten, die er im Laufe seiner Berufsjahre beobachten durfte. Josef Bieders Leidenschaft gilt eindeutig dem Musiktheater aber Schauspiel und Ballett bekommen in seinem spartenübergreifenden Rundumschlag natürlich ebenso ihr Fett weg, zum Beispiel, wenn er sich über die ?Avantgardismen? im Sprechtheater amüsiert.?Die Sternstunde des Josef Bieder? ist eine liebevolle Hommage ans Theater, eine Paraderolle für einen Schauspieler mit sängerischen Qualitäten. Eine Rolle also, wie auf den Leib geschrieben für Stephan Mertl! Mit dem Regisseur Gunther Möllmann konnte ein erfahrener, in allen Sparten und Genres erprobter Theatermann für das Eröffnungsstück in der Reithalle gewonnen werden. Gunther Möllmann dürfte auch langjährigen Besuchern des Landestheaters Coburg von zahlreichen früheren Arbeiten vertraut sein.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot